• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/8.jpg

Englisch

Berufliches Gymnasium

Dem Englischunterricht im Beruflichen Gymnasium liegt derselbe Lehrplan zugrunde, wie den traditionellen Gymnasien. Wir führen unsere Schüler und Schülerinnen zu einem erfolgreichen Abschluss des Landesabiturs für Allgemeinbildende Gymnasien hin, der zur Zulassung zu allen Studiengängen an Universitäten und Fachhochschulen berechtigt. Dabei tragen wir der steigenden Bedeutung der Sprachkompetenz im Erwerbsleben Rechnung und bieten das Fach Wirtschaftslehre in der Jahrgangsstufe 11 zweisprachig Englisch/Deutsch an. Zur Unterstützung des Unterrichts stehen eine Videothek sowie eine Bibliothek mit englischen Zeitschriften und Büchern zur Verfügung. Außerdem wird das Angebot gemacht, gemeinsam mit der Lehrkraft Theaterstücke in der englischen Sprache zu besuchen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer konnten im Rahmen von Auslandsaufenthalten kulturelle und landeskundliche Erfahrungen sammeln, die sie gewinnbringend in den Unterricht einfließen lassen.

Die Besonderheit unserer Schulform ergibt sich aus dem kompensatorischen Unterricht in der Jahrgangsstufe 11. In dieser Jahrgangsstufe erhalten die Schülerinnen und Schüler mit ihren unterschiedlichen Sprachkenntnissen in der Ziel- als auch in der Muttersprache die Möglichkeit, ihre Defizite in kurzer Zeit aufzuarbeiten. Die Methoden und Unterrichtsmaterialien werden auf die Voraussetzungen und Persönlichkeiten unserer Schülerinnen und Schüler abgestimmt und der unterschiedliche sprachliche als auch kulturelle Hintergrund wird in den Unterricht mit einbezogen und kreativ genutzt. Unser Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler zu einer erfolgreichen Teilnahme in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe und der dort erforderlichen wissenschaftlichen Arbeit heranzuführen.

Fachoberschule

Der Englischunterricht in der Fachoberschule als berufsbezogene Schulform konzentriert sich auf die Vermittlung von praktisch verwertbaren Sprachkenntnissen. Diese sollen es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen, in typischen Alltagssituationen zu bestehen, in denen eine solide Kenntnis der englischen Sprache hilfreich ist. Unser übergeordnetes Ziel  besteht darin, die Schülerinnen und Schüler zu selbstbewussten Anwendern der englischen Sprache auszubilden, wobei einer unserer Schwerpunkte in der Vermittlung berufsbezogener Sprachkenntnisse liegt.

Der Englischunterricht an der Fachoberschule ist zu diesem Zweck in zwei Teile aufgegliedert:

Der erste und mit zwei Wochenstunden in Klasse 11 bzw. vier Wochenstunden in Klasse 12 umfangreichere Teil konzentriert sich auf den generellen Spracherwerb. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der Fähigkeit, auch komplexe Zusammenhänge sachgerecht in Englisch verstehen, diskutieren und bewerten zu können. In einer Kompensationsphase in Klasse 11, zielen wir darauf ab, die Sprachkenntnisse der Schülerinnen und Schüler auf einen gemeinsamen Stand zu bringen. Mögliche Probleme und Defizite werden anhand einer Auswahl praxisbezogener Themen aufgearbeitet. In der Klasse 12 wenden die Schülerinnen und Schüler die erworbenen Kenntnisse an und erweitern sie sowohl schriftlich als auch mündlich an gesellschaftlich relevanten Themen und werden zur Fachhochschulreife hingeführt.

Der zweite sowohl in Klasse 11 als auch in Klasse 12 mit einer Wochenstunde unterrichtete Teil „Wirtschaftsenglisch“ ist stärker auf berufliche Handlungssituationen bezogen und behandelt typische Anforderungen, die an die Fremdsprachkenntnisse von kaufmännischen Angestellten gestellt werden. Der Unterricht ist darauf ausgerichtet, den Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Vorbereitung für ihren beruflichen Werdegang zu geben, in dem Englischkenntnisse in der Regel eine wichtige Rolle spielen werden.

Wir optimieren  die Qualität unseres Unterrichts kontinuierlich, indem wir eine Vielzahl verschiedener Lehrmethoden wie z.B. Rollenspiele, Fallstudien, schülerorientierte Recherchearbeit, Anwendung neuer Medien und Auswertung der Arbeitsergebnisse verwenden. Die Bildung von Lehrerteams, fächerübergreifender Unterricht und fortlaufendes Qualitätsmanagement führen zu einem ständigen Lernprozess, der Schülern wie Lehrkräften zugute kommt.

Berufsschule

„Fremdsprachen – Schlüsselqualifikation für den Beruf“ titelt ein Bericht des Volks- und Raiffeisenverbandes oder „Globalisiertes Rechtswesen – Die Aufgaben der  Kanzleien werden internationaler“ heißt es in einer Sonderbeilage der FAZ im Juni 2007. Diese und andere Zitate machen es deutlich, Sprachkenntnisse am Arbeitsplatz werden immer wichtiger. Etwa jeder fünfte Erwerbstätige in Europa benötigt eine Fremdsprache im Beruf. Dabei ist Englisch nach wie vor die wichtigste Sprache.

Dieser Entwicklung der Neuausrichtung der beruflichen Kompetenz in Bezug auf den Fremdsprachenerwerb tragen wir in der Berufsschule an den Kaufmännischen Schulen II  besonders Rechnung.  Wir bieten breit angelegt Englischunterricht für unsere Schülerinnen und Schüler in verschiedenen kaufmännischen Ausbildungsberufen an. Dabei steht stets die Berufsorientierung im Fokus. Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler zu befähigen, berufliche Alltagssituationen in der Fremdsprache zu bewältigen. Einen besonderen Beitrag dazu leistet unsere seit 2002 bestehende Schulpartnerschaft mit dem Gateway Technical College in Kenosha, Wisconsin, USA. Hier erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an einem dreiwöchigen Schüleraustauschprogramm mit beruflichem Schwerpunkt teilzunehmen, aber auch gemeinsam an Unterrichtsprojekten unter Nutzung der gängigen Kommunikationsmittel E-Mail und Web-Konferenz zu arbeiten.

Im Unterricht werden Hör- und Leseverstehen sowie die Schreib- und Sprachkompetenz im beruflichen Kontext gezielt gefördert. Dabei wird z.B. in Rollenspielen die Kontoeröffnung oder der telefonische Kontakt mit dem Kunden simuliert. Das Starten einer schriftlichen Anfrage bzw. einer Bestellung per E-Mail oder Fax sowie die Androhung rechtlicher Schritte im Falle der Nichtzahlung per Geschäftsbrief werden ebenso eingeübt. Neben dem Rollenspiel werden die Übungssequenzen methodisch mit Partner-, Gruppen- und Projektarbeiten sowie Schülerpräsentationen angereichert. Auch kompensatorische Übungen im grammatikalischen Bereich werden in berufspezifischen Kontexten integriert.

Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler aktiv und individuell in der Vorbereitung auf die von der IHK angebotene „Zusatzqualifikation Englisch für kaufmännische Auszubildende“ bzw. andere allgemein anerkannte Fremdsprachenzertifikate.

Grammatiklinks Englisch

Und hier sind einige Links, die sich gut zum Üben grammatikalischer Strukturen eignen. Auf vielen dieser Seiten finden sich auch nützliche Hinweise zu anderen Themen, wie dem Schreiben von Summaries, Comments oder der Anfertigung von Präsentationen. 

1.      http://www.kico4u.de/english

2.      http://www.ego4u.de/

3.      http://www.ego4u.de/de/cram-up/grammar

4.      http://www.roadtogrammar.com/welcome/

5.      http://www.englisch-ueben.de

6.      http://www.english-4u..de/

7.      http://www.englisch-hilfen..de/en/exercises_list/alle_grammar.htm

8.      http://better-english.com

9.      http://english-zone.com

10.    http://esl.vcc.ca/eslvoc/ESLWEB/grammultilevel.html

11.    http://perso.wanadoo.es/autoenglish/freeexercises.htm#TENSES

 

Stiftung Finanztest macht Schule

Wir sind dabei!

Bachelor-Anschluss

Die Forschungsbörse

Die Forschungsbörse - wir sind dabei!

Ameliastraße 50, 63452 Hanau | Tel: 06181-98060 | Fax: 06181-980618 | info@ks-hanau.de