• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/8.jpg

Faszination Mathematik

Seit mehreren Jahren arbeitet das Berufliche Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau mit dem Fachbereich Mathematik an der TU Darmstadt zusammen. Dadurch ist eine Förderung von besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Mathematik-Camps möglich.

 

In diesem Jahr nahm Kerim Öztürk, Schüler des Beruflichen Gymnasiums Fachrichtung Wirtschaft, als einer von zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Hessen an der „Faszination Mathematik“ der TU Darmstadt teil. In Gruppen wurde ein aktuelles Thema der Mathematik bearbeitet. Begleitet wurde die Gruppe von zwei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Fachbereichs Mathematik. Herr Öztürk beschäftigte sich mit Grundlagen der Berechenbarkeitstheorie und damit mit der spannenden Frage, ob Computer alles können. Die wissenschaftliche Leitung übernahm Frau Prof. Dr. Anna von Pippich von der Arbeitsgruppe Algebra der TU Darmstadt.

Herr Öztürk gewann im Rahmen des Camps Einblicke in Forschungsgebiete und Arbeitsweisen von Wissenschaftlern, die weit über die üblichen Schnuppertage an einer Universität hinausgehen. In seinem Wunsch Mathematik zu studieren, wurde er durch dieses Camp bestärkt.

Abteilungsleiterin Frau Garnet Becker hebt hervor, wie wichtig eine Zusammenarbeit mit einer Universität gerade für die Förderung besonders leistungsstarker Schülerinnen und Schüler ist und plant, weiterhin besonders begabten Lernenden die Teilnahme an der Faszination Mathematik zu ermöglichen.

Generell gehört individualisierter Unterricht von Schülerinnen und Schülern am Beruflichen Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau zum Standard. Frau Becker betont, dass gerade bei den unterschiedlichen Vorkenntnissen, die die Schülerinnen und Schüler aus den abgebenden Schulen mitbringen, eine Binnendifferenzierung bereits ab der E-Phase wichtig sei, um die Schülerinnen und Schüler bei ihrem jeweiligen Wissensstand abzuholen und individuell zu fördern.

Mathematik gilt hierbei als Fach, das vielen Schülerinnen und Schülern große Probleme bereitet. Die Fachschaft Mathematik setzt deshalb zusätzlich zu binnendifferenziertem Unterrichtsmaterial auch auf „SchülerInnen helfen SchülerInnen“, bei denen leistungsstarke Lernende leistungsschwächeren helfen. Die Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt stellt hierbei einen wichtigen Baustein zur Förderung von besonders leistungsstarken Lernenden dar. Weitere Teilnahmen an den Mathe-Camps sind fest eingeplant.

Stiftung Finanztest macht Schule

Wir sind dabei!

Bachelor-Anschluss

Die Forschungsbörse

Die Forschungsbörse - wir sind dabei!

Ameliastraße 50, 63452 Hanau | Tel: 06181-98060 | Fax: 06181-980618 | info@ks-hanau.de