• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/8.jpg

Schnupper- und Informationstag des BG

Das berufliche Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau bot in Mitte Januar Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe Gelegenheit, gymnasiale Luft zu schnuppern. In den nächsten Wochen müssen sich diese Lernenden entscheiden, ob sie nach der Schule einen Beruf ergreifen oder auf einer Oberstufe das Abitur absolvieren möchten.  Um diese Entscheidung möglichst fundiert treffen zu können, bietet das berufliche Gymnasium traditionell einen Schnuppertag an, bei dem Unterrichtsstunden in dem jeweils angestrebten Schwerpunkt angeboten und Fragen zu den Vorteilen des beruflichen Gymnasiums beantwortet werden.

 

Die Schnupperstunde im Schwerpunkt Wirtschaft befasste sich mit der Break-Even-Analyse eines Espresso-Mobils. Die zukünftigen Schülerinnen und Schüler verknüpften hierbei die aus der Mittelstufe bekannten mathematischen Inhalten mit wirtschaftlichen Fragestellungen.

Der Schwerpunkt Gesundheit bot eine Unterrichtsstunde zum Thema „Stress“ an. Dabei ging es zum einen um die Entstehung und Vermeidung von Stress zum anderen aber auch um die jeweiligen Hormone, die bei einer Stresssituation ausgeschüttet werden.

Die Abteilungsleiterin Frau Garnet Becker betonte, dass das berufliche Gymnasium zu einem allgemeinbildenden Abitur führt, mit dem grundsätzlich jeder Studiengang studiert werden kann. Vorteil ist, dass bereits in der Oberstufe Schwerpunkte gesetzt werden, die in einem späteren Studium einen erheblichen Wissensvorsprung darstellen, sofern man die Fachrichtung nicht wechselt. Die entscheidende Frage vor der Anmeldung an den Kaufmännischen Schulen Hanau lautet daher: Wirtschaft oder Gesundheit?

Besonders lobte Frau Becker das außergewöhnliche Angebot des bilingualen Zweiges in Wirtschaft. „Business Studies and Economics“ bietet sowohl eine ideale Vorbereitung auf ein zukünftiges Studium und als auch auf eine Tätigkeit in einem international agierenden Unternehmen, da der Schwerpunkt Wirtschaft in Englisch unterrichtet wird.

Gegenüber den allgemeinbildenden Oberstufen bieten die Kaufmännischen Schulen Hanau zwei große Vorteile: Zum einen ist die zweite Fremdsprache bereits in der Einführungsphase 

kein Pflichtfach, sofern man vier Jahre durchgehend in einer zweiten Fremdsprache unterrichtet wurde. Zum anderen kann Mathematik als Prüfungsfach durch Englisch ersetzt werden, eine Regelung, die besonders von Schülerinnen und Schülern gerne genutzt wird, die im sprachlichen oder gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld ihre Stärken haben.

Anmeldeschluss für das berufliche Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau ist der 1. März 2019. Anmeldeformulare können auf der homepage www. ks-hanau.de heruntergeladen werden. Frau Becker steht als Abteilungsleiterin für Fragen rund um das berufliche Gymnasium gerne zur Verfügung. Ihre E-Mail-Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das Bild zeigt Abteilungsleiterin Garnet Becker während Ihres Vortrages im Filmsaal.

Stiftung Finanztest macht Schule

Wir sind dabei!

Bachelor-Anschluss

Die Forschungsbörse

Die Forschungsbörse - wir sind dabei!

Ameliastraße 50, 63452 Hanau | Tel: 06181-98060 | Fax: 06181-980618 | info@ks-hanau.de