• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/8.jpg

Existenzgründung in der Schule

Im Beruflichen Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Hanau wird das Fach Wirtschaftslehre nicht nur theoretisch unterrichtet, sondern parallel mit der Praxis verknüpft.

In dieser Tradition entwickeln die Wirtschaftslehre-Kurse der Einführungsphase im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durchgeführten Wettbewerbs „Jugend gründet“ eigene Geschäftsideen für ein Start-Up Unternehmen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, sowohl innovative Dienstleistungen und Apps als auch konkrete neue Produktvorschläge sind mögliche Grundlage eines neu zu gründenden Unternehmens.

 

Die hierzu notwendigen betriebswirtschaftlichen Grundlagen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler im Fach Wirtschaftslehre mit ihren Lehrerinnen Frau Nees und Frau Timmann. Dabei geht es neben den Unternehmenszielen und Unternehmensaufbau auch um dessen Kostenstrukturen.

Zur jeweiligen Geschäftsidee müssen Businesspläne erstellt werden. In dieser Phase erhalten die Schülerinnen und Schüler Hilfe von Profis. „Die Wirtschaftspaten e.V.“ sind ein Verein, in dem ehemalige Unternehmer und Führungskräfte aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsbranchen im aktiven Ruhestand ihren umfangreichen Erfahrungsschatz zur Verfügung stellen und bei der Existenzgründung beraten und coachen.

In der letzten Woche mussten die Schülerinnen und Schüler ihre Geschäftsideen den beiden Wirtschaftspaten Holger Saß und Lutz Holland präsentieren und deren kritischen Fragen Rede und Antwort stehen. Als Belohnung erhielten sie Impulse für die Weiterarbeit bis zum nächsten gemeinsamen Treffen. Die Leiterin des Beruflichen Gymnasiums, Frau Becker, betont, wie wichtig die Verzahnung von Theorie und Praxis für die erfolgreiche Ausbildung der Schülerinnen und Schüler der Fachrichtung Wirtschaft sei und freut sich auf die endgültige Präsentation der Ideen, die im März stattfinden wird.

Am Samstag, den 1. Dezember 2018 findet der Tag der offenen Tür der Kaufmännischen Schulen Hanau statt. An diesem Tag gibt es Gelegenheit, sich über die umfangreichen Aktivitäten des Beruflichen Gymnasiums zu informieren. Schulleiterin Claudia Galetzka und Abteilungsleiterin Garnet Becker freuen sich, Sie an diesem Tag begrüßen zu können.

 

Das Bild zeigt die beiden Wirtschaftspaten Holger Saß und Lutz Holland zusammen mit Frau Timmann

Stiftung Finanztest macht Schule

Wir sind dabei!

Bachelor-Anschluss

Die Forschungsbörse

Die Forschungsbörse - wir sind dabei!

Ameliastraße 50, 63452 Hanau | Tel: 06181-98060 | Fax: 06181-980618 | info@ks-hanau.de