• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/2.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/test1/8.jpg

Hanauer Fachoberschüler der Kaufmännischen Schulen sammeln über 6.000 Euro für Kriegsopfer in Syrien

6000,- Euro ist das erfreuliche Ergebnis eines Abschlussprojektes dreier Klassen der  Fachoberschule der Kaufmännischen Schulen Hanau.

Mit großem Engagement erzielten die drei Klassen diese stolze Summe, die den Opfern des Bürgerkrieges in Syrien zugutekommt. 

Innerhalb kürzester Zeit realisierten die Fachoberschülerinnen und –schüler in Kleingruppen Projekte innerhalb der Schulgemeinde, wie bspw. den Verkauf von selbsthergestelltem Eis, Smoothies, Zuckerwatte, Kuchen, Würstchen oder Sandwiches. Zudem kamen Einnahmen aus einer Autowaschaktion, einer Tombola,  Flohmarktverkäufen und aus Geldspenden von Privatpersonen und Unternehmen hinzu. Der Schulleiter, Herr Wilfried Schulz, äußerte sich auf der Abschlussveranstaltung begeistert über das enthusiastische Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Die Projekte wurden erstmals in den Fächern Wirtschaftslehre und Religion von den Lehrkräften Anja Schmitz-Gehrmann, Simone Luckow und Christoph Klein begleitet. Auftakt zu der Spendenaktion war der bewegende Vortrag der deutsch-syrischen Ärztin Dr. Abir Mangels am 10.April in den Kaufmännischen Schulen Hanau.

„Wir dürfen die Menschen in Syrien nicht vergessen! Wenn wir sie vergessen, sterben sie!“ die Aussage der Schülerin Jessica Pfeifer beschreibt die Beweggründe der Schülerinnen und Schüler für ihr bemerkenswertes Engagement. „Außerdem nimmt Frau Dr. Mangels das Geld direkt mit und hilft den Menschen, indem sie Medikamente, Verbandsmaterialien, Prothesen usw. kauft. Diese Spenden kommen zu 100 % direkt an!“, so eine andere Schülerin.  

Überreicht an Fr. Dr. Mangels wird das Geld in Form eines symbolischen Schecks an der Abschlussfeier der Kaufmännischen Schulen Hanau am 10.Juli 2014 im Congress Park Hanau.

Die drei Lehrkräfte und Frau Dr. Mangels sind überwältigt von dem Interesse und dem großen Engagement der Schülerinnen und Schüler. Religionslehrerin Simone Luckow ist begeistert: „Ich hätte nie gedacht, dass so viel Geld gesammelt wird! Die Schülerinnen und Schüler haben sich weit über das unterrichtliche Maß engagiert. Viele gaben an, dass sie sich auch weiterhin für Syrien engagieren und interessieren. Ich glaube, das Projekt war wirklich nachhaltig und hat die Schülerinnen und Schüler sensibler für das Leid dieser Menschen gemacht.“

An den Kaufmännischen Schulen sind in naher Zukunft weitere entsprechende Projekte geplant.

DSC_5886.JPGDSC_5883.JPGDSC_5887.JPG

Stiftung Finanztest macht Schule

Wir sind dabei!

Bachelor-Anschluss

Die Forschungsbörse

Die Forschungsbörse - wir sind dabei!

Ameliastraße 50, 63452 Hanau | Tel: 06181-98060 | Fax: 06181-980618 | info@ks-hanau.de